u m w e l t | a g

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

das Thema „Klimawandel“ ist zurzeit in aller Munde und fast täglich wird in den Medien darüber berichtet. Doch viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule fühlen sich mit diesem Thema überfordert. Um unsere Schülerinnen und Schüler für dieses Thema zu sensibilisieren, hat die EMR-Realschule sich im dieses Jahr als „Umweltschule in Europa“ beworben. Diese Auszeichnung, die man nach zwei Jahren erhält, ist zudem ein wichtiger Baustein für das Leitbild unserer Schule und zeigt, dass neben der Berufsorientierung auch ein Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung an der EMR-Realschule geschaffen wird.

Unsere Schule möchte nun über einen Zeitraum von zwei Jahren durch konkrete Maßnahmen die Bereitschaft unserer Schüler zu umweltgerechtem Verhalten erhöhen und ihnen aufzuzeigen, was sie selbst und wir alle für den Schutz der Umwelt tun können.
Aus vorgegeben Themenfeldern wie Energie/Klimaschutz, Recycling/Abfall, Wasser sowie Mobilität, Fairer Handel und Globales Lernen haben wir zwei Themen ausgesucht. An unserer Schule wollen wir in den nächsten zwei Jahren schauen, „wie wir Müll reduzieren können“ und „wie wir unser Schulgelände naturnaher gestalten können“.

Wichtig ist uns als Schule dabei, dass Sie, liebe Eltern und liebe Erziehungsberechtigte und Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, uns dabei unterstützt:

- In jedem Klassenraum gibt es nun drei verschiedene Mülleimer zur Mülltrennung. Farbige Schilder erklären, was in welchen Müll gehört (gelb = Verpackungsmüll, blau = Papiermüll, schwarz = Restmüll). Die Mülltrennung soll von Euch Schülerinnen und Schüler überwacht werden. Dazu werden pro Klasse „Müllwächter“ ernannt, die in den Klassen die Mülltrennung überwachen.

- Die Müllreduzierung soll vorangetrieben werden. Bitte versucht auf Einwegverpackungen zu verzichten und dafür Mehrwegverpackungen zu verwenden. Zum Beispiel könnt Ihr Brotboxen anstatt Alufolie/Plastik für Euer Frühstück mitbringen. Eure Trinkflaschen könnt ihr am vorhandenen Wasserspender auffüllen. In der Pausenhalle wird eine Mülltonne mit Einwurfloch aufgestellt, in die Ihr Pfandflaschen hineinwerfen könnt. Der Pfand wird an das Projekt „Viva con aqua“ (https://www.vivaconagua.org/) gespendet.

Es wird in den nächsten beiden Schuljahren noch mehr Aktionen geben, an denen Ihr teilnehmen könnt bzw. bei denen Ihr mithelfen werdet, damit unsere Schule und unserer Schulhof sauberer und grüner werden.

Wir sind eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus dem 5. und 6. Jahrgang, die sich vorgenommen hat, etwas fürs Klima und die Umwelt tun. Dazu sind wir jetzt in der u m w e l t | a g. Wir wollen mit verschiedenen Aktionen etwas an unserer Schule bewirken und für mehr Nachhaltigkeit an unserer Schule sorgen. In diesem Schuljahr wollen wir erreichen, dass an der Schule weniger Müll entsteht und dieser richtig getrennt wird. Zudem wollen wir, dass unser Schulhof grüner wird, damit hier mehr Pflanzen und Tiere ein Zuhause finden.

Zurück