Spanien

Barcelona 2016

Auch dieses Jahr ging es für den 9. und 10. Jahrgang der Bertha-von-Suttner Realschule, der Erich-Maria-Remarque Realschule und dem Graf-Stauffenberg-Gymnasium mit den Spanischkursen nach Barcelona und Umgebung. Die 20-stündige Busfahrt nach Girona war zwar etwas anstrengend, aber auch lustig für uns alle und man hatte viel Zeit um sich kennen zu lernen. In Girona angekommen, wurden wir erst ins Hotel gebracht, wo wir uns kurz ausruhen und frischmachen konnten, bevor es mit einer Stadtbesichtigung weiterging. Am nächsten Morgen sind wir dann nach Rubí, einem Vorort von Barcelona gefahren, wo wir von unseren Gastfamilien abgeholt wurden. Die Tage in und um Barcelona verbrachten wir so, indem wir viele Sehenswürdigkeiten besichtigten wie z.B. das Bergkloster Montserrat, das Museum Palau Nacional, die bekannte Kirche Sagrada Familia, das Fischerdorf Sitges und vieles mehr. Bei einer Fahrradtour durch die Altstadtviertel, Parks, und der Strandpromenade wurden uns noch einige interessante, witzige, und skurrile Geschichten zu Barcelona erzählt. Viele Geschichten und Informationen zu Stadt, Land und Kultur, sowie typisches Essen, haben wir ebenso von unseren Gastfamilien erfahren. Insgesamt waren es sehr aufregende 6 Tage, in denen wir eine Menge unterschiedlichste Einblicke und viele schöne Momente erlebt haben.
 
Geschrieben von Merve, Lucy und Fiona

Barcelona Fahrt 2015

Wir, der Spanischkurs von Frau Blasco Gaertner der Klasse 9 der Erich-Maria-Remarque-Realschule, sind zusammen mit den Spanischkursen der Berta-von-Suttner-Realschule und des Graf-Stauffenberg-Gymnasium vom 21. bis 27.Juli 2015 nach Barcelona gefahren.
 
Die Busfahrt nach Barcelona war anstrengend aber wir  konnten bereits die anderen Schüler kennen lernen und hatten viel Spaß. Als wir in Rubi, einem netten, kleinen
Nachbarort von Barcelona, angekommen sind, haben uns unsere Gastfamilien
abgeholt und freundlich empfangen. Am nächsten Tag haben wir dann mit einer
Rallye die Altstadt Barcelonas erkundet: das Barri Gotic und Born mit ihren
Kathedralen, dem Rathaus, der Plaza Real, dem Palau de la Musica....  Auch in den nächsten Tagen hatten wir ein zwar anstrengendes aber sehenswertes Programm. Wir besuchten unter anderem die Sagrada-Familia, das Kloster Montserrat, den Palacio Nacional und den traditionellen Fischer- und Badeort Sitges. Unter anderem haben wir auch eine Fahrradtour gemacht, dabei konnten wir weitere Eindrücke der verschiedenen Stadtteile Barcelonas sowie der schönen Strandpromenade bekommen. Man hatte jeden Tag auch ein bisschen Freizeit, in der wir auf Spanisch ein Eis bestellen, shoppen oder uns einfach am Strand oder in einem der vielen Parks ausruhen konnten.
 
Es war toll, dass wir uns schon ein bisschen verständigen konnten. Außerdem hatten wir viel Spaß und haben tolle Eindrücke bekommen. Wir würden immer wieder gerne mitfahren!